Aktuelles


 

Der Hospizdienst Bergedorf e.V. freut sich über 4 neue Begleiter*Innen.

 

Am 22.November haben 8 Teilnehmer*innen den Befähigungskurs zum*r ehrenamtlichen Sterbebegleiter*in abgeschlossen. Der Kurs begann im Mai 21 als Onlineveranstaltung, konnte dann jedoch bereits nach der ersten Einheit in Präsenz fortgeführt werden. Darüber freuten sich die Teilnehmenden, da die Intensität und der Austausch persönlicher wird.

 

Nach einem Praktikum von 3 Monaten haben nun jeweils 4 Begleiter*innen aus Reinbek und Bergedorf ihr Zertifikat in Empfang genommen. Gerade die Besuche in den Seniorenwohnanlagen waren durch die pandemische Lage fraglich. Für Bergedorf kommen Elke Klingenberg- Sassenberg, Corinna Hahn, Vanessa Beyer und Sylvia Heidorn ins Team der Begleiter*innen. Jede*r hat in den letzten 6 Monaten viel für sich und für die neue Aufgabe gelernt, offene Gespräche geführt und die achtsame Atmosphäre im Kurs gelobt.

Die Teilnehmer*innen empfanden das Vertrauen untereinander als etwas Besonderes. Nun werden sie ihre im Kurs gewonnenen Erfahrungen demnächst in der Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen sowie deren Angehörigen umsetzen können.

Ihnen allen wünscht der Hospizdienst Bergedorf und der AHD Reinbek e.V. einen guten Start in eine nicht alltägliche Tätigkeit.

 

Der nächste Kurs ist bereits in der Vorbereitung.

Ein Informationsabend dafür findet am 14. Februar 2022 in der Riehlstraße 64 in Bergedorf statt.

Für Begleitungsanfragen und Interesse an dem neuen Kurs stehen Ihnen die Koordinatorinnen Gabi Özcerkes und Areti Georgiadis zur Verfügung.


Sterbebegleitung in der Corona Pandemie

Der Bergedorfer Hospizdienst e.V. mit seinen über 40 aktiven ehrenamtlichen Sterbe-und Trauerbegleiter*innen kann anders als beim ersten Lockdown im Frühjahr jetzt wieder in Pflegeeinrichtungen sowie in der Häuslichkeit sterbende und schwerkranke Menschen und ihre Angehörigen begleiten.

Damit unsere Ehrenamtlichen*innen alle nötigen Hygiene-Regeln einhalten können, benötigten wir unter anderem FFP2 - Masken und noch einiges mehr.

Dank einer großzügigen Spende der Stiftung "Haus im Park" konnten wir für alle ehrenamtlichen Sterbe – und Trauerbegleiter*innen eine Rundum-Sorglos-Hygienetasche anschaffen.

In dieser befinden sich Hände-und Flächendesinfektion, FFP2 Masken, Handcreme, Hustenbonbons und ein kleiner Schutzengel.

Unser herzlicher Dank geht an die Stiftung "Haus im Park" für diese wertvolle Unterstützung.

Über die Rundum-Sorglos-Hygienetasche haben sich unsere ehrenamtlichen Begleiter*innen sehr gefreut.

Eine besondere Zeit bedarf einer besonderen Maßnahme.



Bürgerpreis Bergedorf

Mit großer Freude können wir erzählen, dass unsere ehrenamtliche Begleiterin Dr. Maren Neumann stellvertretend für den ambulanten Hospizdienst Bergedorf in diesem Jahr den „Bürgerpreis Bergedorf“ erhalten hat. Der Bürgerpreis wird von der Volksbank Bergedorf und der Bergedorfer Zeitung gestiftet. Es gab drei Gewinner. Jede/r erhält 2.000 Euro.

Auch wir möchten Maren Neumann gratulieren und uns für ihre langjährige ehrenamtliche Arbeit bedanken. Sie war bereits bei Gründung des Hospizdienstes dabei.


Stationäres Hospiz in Bergedorf

Die Infinitas-Kay-Stiftung plant – gemeinsam mit den Bürgern in Bergedorf – den Bau

eines Hospizes in Hamburg-Bergedorf.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hospiz-im-park.de

 

Aktuell ist der Weg zu einem stationären Hospiz in Bergedorf  einen Schritt weiter:

Ein Bebauungsverfahren ist eingeleitet worden.

„Entsprechend dem Beschluss der Bezirksversammlung soll am Gräpelweg hinter dem Begegnungszentrum „Haus im Park“ ein Hospiz für die Sterbebegleitung eingerichtet werden.“( Stadtentwicklungsausschuss 04.11.2020 )